Vorstandsmitglied Dr. Klaus Bittmann spricht über die diesjährig virtuell stattfindende Generalversammlung der Ärztegenossenschaft Nord eG (äg Nord). Trotz Corona blickt die äg Nord auf ein erfolgreiches letztes Jahr zurück… sowohl im Vertragswesen als auch hinsichtlich der verschiedenen Versorgungskonzepte, die regional mit aufgebaut wurden. „Wir haben unseren Mitarbeiterstand deutlich erweitern müssen“, so Bittmann. Auch die Bemühungen, die Meinung der äg Nord zur Freiberuflichkeit in die Öffentlichkeit und Politik zu transportieren, ist gelungen. Zu den anstehenden Bundestagswahlen hat die äg Nord klare Forderungen an die Politik.

Eine weitere Besonderheit der Generalversammlung wird die Verabschiedung des Vorstandsmitgliedes Christoph Meyer sein, der von Beginn an die äg Nord mit geführt hat. Dessen Platz wird nun Dr. Helmut Machemer einnehmen. Zudem ist es die erste Generalversammlung, die ohne Thomas Rampoldt (ehem. Geschäftsführer der äg Nord) stattfindet, da dieser in diesem Jahr von seinem Posten zurückgetreten ist. Die neue Geschäftsführung wird von Frau Laura Lüth und Herrn Lars Prinzhorn bekleidet, womit es auch hier eine grundsätzliche Veränderung gibt. Zudem werden die Bewerber für die anstehende Wahl Aufsichtsrat zur Vorstellung vorgestellt werden.

YouTube-Channel der ÄG Nord