Regionale Versorgung

Das Berufsbild des niedergelassenen Hausarztes („häufig noch in eigener Einzelpraxis tätig“) ist im Wandel. Die in naher Zukunft zu erwartenden Fragestellungen zur Demographie und zum Fachkräftemangel im Gesundheitswesen in ländlichen Regionen zeigen in Norddeutschland bereits heute medizinische Versorgungsengpässe auf.

Wir als Ärztegenossenschaft haben aus diesem Grund Strategien zur Sicherstellung der zukünftigen regionalen medizinischen Versorgung entwickelt und begleitet die Ärzte, Praxisnetze und Gemeinden bei der Umsetzung. In Form von innovativen Lösungskonzepten lässt sich der „Status Quo“ an medizinischer Versorgung im ländlichen Raum erhalten oder im „Worst Case“ kann und soll ein Mindestmaß an hausärztlicher Grundversorgung aufrechterhalten werden.

Durch die in den letzten Jahren immer stärker werdende Problematik der nicht mehr ausreichenden ambulanten Versorgung im ländlichen Raum, hat die Ärztegenossenschaft Erfahrungen in der Erarbeitung unterschiedlicher Projekte gesammelt. Dieses Know-How umfasst die Planung, Finanzierung, Umsetzung, Organisation und das Managen überörtlicher Berufsausübungsgemeinschaften, von Praxisnetzen und MVZs sowie von kommunalen Eigeneinrichtungen in Zusammenarbeit mit den Gemeinden. In konkreten Projekten, wie der Etablierung größerer Ärzteeinheiten, haben wir in den vergangenen Jahren Versorgungsideen vorangetrieben, um dem sich wandelnden Anspruch der nachrückenden Ärztegeneration (Work-Life-Balance) gerecht werden zu können. Unser Leuchtturmprojekt ist die bundesweit erste kommunale Eigeneinrichtung (Ärztezentrum Büsum gGmbH), die wir sowohl entwickelt als auch etabliert haben. Darüber hinaus stellen wir das Management für den Praxisbetrieb in Büsum.

Gerne unterstützen wir auch Sie mit unseren Erfahrungen und Kenntnissen, um die ambulante Versorgung in Ihrer Region individuell zu gestalten, zu sichern oder zu verbessern. Um ein optimales Konzept entwickeln zu können, führen wir bereits zu Beginn intensive Gespräche bei Ihnen vor Ort, mit dem Ziel, die verschiedenen Interessen der möglichen Beteiligten herauszuarbeiten und gleichzeitig Vertrauen und Motivation für die Veränderungsprozesse zu schaffen. Wir analysieren sowohl die regionalen Strukturen (z.B. Patientenströme) als auch die Wirtschaftlichkeit der jeweiligen beteiligten Arztpraxen und entwickeln daraus ein nachhaltiges und tragfähiges Konzept für die ambulante Versorgung.

Sie haben Fragen oder Interesse an einem Projekt zur Sicherung der ambulanten Versorgung in Ihrer Region, dann wenden Sie sich gerne an uns.

So erreichen Sie uns

Telefonnummer:
04551 / 99 99 0
E-Mail:
kontakt@aegnord.de

zu folgenden Zeiten:
Mo – Do: 8:00 – 17:00 Uhr
Freitag:  8:00 – 15:00 Uhr

Suchen Sie Unterstützung beim Datenschutz?

Veranstaltungen