Startseite 9 äg Nord 9 HYBRIDE-DRG SGB V §115 f – Jetzt gilt es! Was bringt es?

HYBRIDE-DRG SGB V §115 f – Jetzt gilt es! Was bringt es?

24.04.2024 | äg Nord, Gesundheitspolitik

Wir laden Sie zu einer Erstinformation ein, um die Abrechnungsmodalitäten zu erörtern und unser Konzept zur Direktabrechnung in einer Videokonferenz vorzustellen.

Zum 01. Januar 2024 sind die Abrechnungsmodalitäten rückwirkend in Kraft getreten und im März jetzt unterzeichnet.

Ferner sind Ende März Übergangsregelungen für prä- und poststationäre Leistungen im EBM rückwirkend zum 01. Januar bis 31. Dezember 2024 getroffen worden als auch Erweiterungen zum Leistungskatalog für den Zeitraum vom 01.01.2025 bis 31.01.2025.

Dazu gehören auch Eckpunkte zur Festlegung des Abrechnungsverfahrens für die Direktabrechnung von Vertragsärzten und im Fall der Beauftragung einer KV oder eines Dritten!

Für die Beauftragung einer KV gilt eine Übergangsvereinbarung im Jahre 2024.

Die Datenannahme durch die Krankenkassen ist technisch erst ab Januar 2025 möglich! Bis dahin muss die Definition eine Datensatzes abgeschlossen sein.

Wir haben uns deshalb entschieden, die reine Abrechnungsdienstleistung für HYBRID-DRG-Leistungen als Dienstleister im Verbund mit Medi/Medi- Geno zum Januar 2025 anzubieten.

Die Videokonferenz findet in der 24. Kalenderwoche (10.-15.06.2024) statt – Termin und Einwahldaten folgen.

Dr. Axel Schroeder
Stv. Vorsitzender
Ärztegenossenschaft Nord

Loading...