Vorstandsmitglied Dr. Klaus Bittmann spricht über die regelmäßigen Mitarbeiterbesprechungen der Ärztegenossenschaft Nord (äg Nord) und deren Nutzen für die Mitarbeiter. Thema ist derzeit auch die Organisation der Stellvertretenden Geschäftsführung von Frau Löffler und Herrn Prinzhorn. Weiter geht es um ein Gespräch mit Patienten-Vertretern der „Schmerz-Liga“ und der Gruppe “Schmerzlos“ im Hause der äg Nord. Bei allen relevanten Vereinbarungen und Verträgen, bei denen es um die Verbesserung der Versorgung geht, müssen Patientenvertreter sowie Ärzte einbezogen werden. Die Versorgung von Schmerz-Patienten ist nicht nur in Schleswig-Holstein katastrophal. Patienten müssen monatelange Wartezeiten für Schmerztherapie hinnehmen, so Bittmann. Patienten, die unter heftigen und chronischen Schmerzen leiden, ist dies nicht zuzumuten. Aufgrund dieser untragbaren Situation hat die äg Nord, mithilfe der Finanzierung durch das Land Schleswig-Holstein, das Projekt „Schmerz-Strang“ ins Leben gerufen.

YouTube-Channel der ÄG Nord