Vorstandsmitglied Dr. Klaus Bittmann spricht über die Einhaltung der notwendigen Corona-Regeln, unabhängig von den Widerständen und Diskussionen gegen Auflagen und Corona-bedingte Lebensveränderung. Wir müssen diesen Weg beibehalten und die wichtigste Aufgabe ist sicherlich all die Grundregeln zur Einschränkung der Corona-Infektionen ernst zu nehmen, auch wenn die Rahmenbedingungen oft auch bedrückend sind. Es ist der einzige Weg, einigermaßen geregelt durch diese Krise zu kommen, so Bittmann.

Auch die Generalversammlung der Ärztegenossenschaft Nord (äg Nord) am 7.10.2020 – 15 Uhr, findet nur virtuell statt. Alle Mitglieder können sich nach Anmeldung zuschalten. Unabhängig von dieser kritischen Zeit, hat sich die äg Nord stabil gehalten und ist überdies weiter gewachsen. Es gibt neue Mitarbeiter und neue Aufgaben. Zudem werden die Ziele fortlaufend präzisiert und der jeweiligen gesundheitspolitischen Situation angepasst. Des Weiteren nimmt die Beteiligung an und die Unterstützung für Versorgungszentren immer weiter zu. Manchen Gemeinden außerhalb Schleswig-Holsteins muss mittlerweile abgesagt werden, da die Kapazitäten derzeit ausgereizt sind. In der Zukunft wird es vermehrt sektorenübergreifende und kooperative Versorgungsformen geben. Dies ist bereits in den gesundheitspolitischen Papieren der Parteien verankert. Manches wird sich während und nach der Corona-Zeit ändern, so Bittmann.

YouTube-Channel der ÄG Nord