Vorstandsmitglied Dr. Klaus Bittmann beschreibt gewohnt pointiert die Tücken des Terminservice- und Versorgungsgesetzes. Das massive Eindringen in die Praxishoheit der Vertragsärzte ist bedenklich und zum größten Teil nur populistisch begründet. Die aufgezwungenen Änderungen werden die Versorgungsqualität schwächen, das Vertrauen der Bevölkerung in die ärztliche Versorgung in Deutschland wird künstlich zerredet.

Die Digitalisierung wird zur Chefsache, die gematik vom Gesundheitsminister unterwandert.

YouTube-Kanal der äg Nord