Befanden Sie sich schon einmal in einer Situation, in der Patienten und/ oder deren Angehörige ausfallend oder aggressiv wurden?

Für den richtigen Umgang mit solch einer Situation stehen Ihnen bei unserem Seminar die zwei erfahrenden Experten Kay Katzenmeier (u.a. Kriminalhauptkommissar, Konfliktberater und zertifizierter Anti-Gewalt-Trainer) und die Psychologin Julia Müller-Mellin (u.a. Soziologin, Pädagogin und internationale Mediatorin) zur Verfügung.

Ziel des Trainings ist ein geschulter Umgang mit und eine humane Interaktion zwischen den Betroffenen in der entsprechenden Konfliktsituation. Die Schulung, die auf einem vierstündigen Modul basiert, impliziert folgende für Sie individuell- anpassbare Inhalte:

  • Aufarbeiten der Fälle/Sachverhalte der Seminarteilnehmer
  • Reflexion der eskalierten Situationen, des eigenen Verhaltens und der Verlaufs-Dynamik der Wut-Aggression-Gewalt
  • Konkretes Einüben der Grundhaltung, der Kommunikation und der verbalen Deeskalation
  • Rechtliche Aspekte und Rechtfertigungsgründe
  • Hilfsmittel der Verteidigung
  • Verhaltensweisen für Helfer
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Gefahrenradar und Bauchgefühl
  • Handlungsempfehlungen
  • Grenzen setzen – Grenzen durchsetzen

Die Fortbildung findet am 06.03.2019 von 15:00 – 19:00 Uhr, in den Räumlichkeiten der AOK Nordwest, Edisonstraße 70, 24145 Kiel, statt. Die Gebühr liegt bei 75,00 EUR netto (vergünstigt 65,00 EUR). Die maximale Teilnehmerzahl liegt bei 20 Personen.

Anmeldungen online unter »www.aegnord.de/termine oder per Fax an 04551-9999-19.

Fragen und Anregungen nehmen wir gerne unter kontakt@dialogpartnerinnen.de entgegen.