Kinder und Eltern stehen bei Unfällen häufig unter Stress und Schock. Ein Plüschtier kann den Kleinen dann als Seelentröster helfen.

So entstand die Idee zu dem Trösterbärchen „Tommy“. Die Rettungsdienst Kooperation Schleswig-Holstein gGmbH, bestehend aus den Kreisen Segeberg, Rendsburg-Eckernförde, Dithmarschen, Pinneberg und Steinburg setzt das Bärchen seit 10 Jahren erfolgreich ein, um den kleinen Patienten die Angst zu nehmen und er hat sich als sehr beliebtes Schmuseobjekt bewährt.

Kommen medizinische Instrumente zum Einsatz, können diese vorerst am Trösterbärchen demonstriert werden, so dass das Kind die Behandlung im Idealfall problemlos zulässt. Tommy baut eine Brücke zu den kleinen Patienten, die es den Rettungskräften einfacher macht.

Die Trösterbärchen gehen nun langsam zur Neige gehen und Nachschub wird benötigt.
In Kooperation mit der Verlagsgruppe KIM aus Detmold werden Sponsoren mit einem Herz für Kinder gesucht, damit Trösterbärchen Tommy auch in den kommenden Jahren zum Einsatz gebracht werden kann.

Für die äg Nord ist es die Bärchenspende eine Herzensangelegenheit – wenn sie auch helfen möchten, finden sie hier das Bestellformular:

Tommy Bestellformular

Bildnachweis: Abb. Trösterbärchen @ Verlagsgruppe KIM