Ende Juni wurde der Konnektor der Firma T-Systems International GmbH von der gematik zugelassen. Wer jetzt endlich den Beginn des Wettbewerbs erwartet hatte, wurde enttäuscht. Bis August bleibt die bisherige Monopolsituation bestehen, denn erst dann soll das neue Gerät nach Praxistests für die Kunden verfügbar sein. Die vorgeschriebene Anbindung aller Arztpraxen an die Telematikinfrastruktur bis Ende des Jahres ist utopisch. Die KBV hat zwar eine Erhöhung der Erstausstattungspauschalen für die verbliebenen Quartale erreicht, aber ohne eine Fristverlängerung werden die Ärzte durch Honorarkürzungen die Leidtragenden für das Versagen der Industrie sein. Dies sollte so nicht kommen.