Vertrag “Control and manage Diabetes – ComanD”

Die AOK NORDWEST bietet an Typ 2-Diabetes erkrankten Versicherten ab dem 01.10.2019 gemeinsam mit der Ärztegenossenschaft Nord eG und der Firma Roche Diabetes Care Deutschland GmbH im Rahmen eines Selektivvertrages nach §140a SGB V das Versorgungsprogramm „ComanD – control and manage Diabetes“ an.

Ziel dieser Vereinbarung ist, Übergewichtige und neu an Diabetes mellitus Typ 2 Erkrankte (ohne Einnahme von oralen Antidiabetika und/oder Insulin) mit Unterstützung des Hausarztes, Ernährungsberatung durch die AOK NORDWEST und u. a. einer appgestützten Basistherapie bei Lebensstil verändernden Maßnahme zu begleiten. Der neudiagnostizierte Typ-2 Diabetiker soll innerhalb dieser besonderen Versorgung anhand von Blutzuckermessungen und deren digitaler Aufzeichnungen und Verlaufskurven befähigt werden, die Krankheit besser wahrzunehmen und eigenverantwortlich zu handeln.

Bei dem sechsmonatigen Programm führt der Hausarzt sowohl die Einschreibung als auch das Zwischen- und Abschlussgespräch durch und vereinbart mit dem Diabetiker gemeinsam Therapieziele. Teilnehmende Versicherte erhalten jeweils ein Blutzuckermessgerät inklusive Teststreifen und können in real-time via App ihre Messdaten zur Arztpraxis übermitteln.

Der Vertrag ist gültig für alle Versicherten der AOK NORDWEST.

HINWEIS

Kann man bei ComanD teilnehmen, wenn man an der HzV teilnimmt?

Ja, HzV und die Teilnahme an ComanD schließen sich nicht aus. Voraussetzung von ComanD ist, dass der Patienten in das DMP Diabetes eingeschrieben wird und dieses ist sowohl bei der Abrechnung über den EBM als auch bei der Teilnahme an der HzV möglich.

Downloads