Startseite 9 Info 9 Praxis-Workshop Stressmanagement in Eutin kam super an – Wiederholung erbeten

Praxis-Workshop Stressmanagement in Eutin kam super an – Wiederholung erbeten

29.03.2022 | Info, Leistungen für Praxen

Am 1. März 2022 traf sich das Praxisteam von „die Internisten Eutin“ im praxiseigenen Wartezimmer zum Thema „Stressbewältigung im Praxisalltag“. Die Haltung der Teilnehmerinnen ging von erwartungsfroh bis skeptisch.

Janine Bannick, bisher aus den Seminaren zum Thema Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit bekannt, leitete den Workshop. Sie startete mit einem Überblick zur Gesamtsituation: 2 Jahre Pandemie, Krieg in der Ukraine, schwierige Patienten – das alles beeinflusst den Praxisalltag.

„Das Angebot heute ist wie ein Buffet“, so Frau Bannick. „Für jeden kann etwas dabei sein. Es gibt die unterschiedlichsten Reaktionen in der Stressbewältigung. Eine feste Anleitung zur Stressbewältigung gibt es nicht,“ so Janine Bannick, „jeder reagiert anders und braucht daher auch individuelle Unterstützung. Es ist umso wichtiger, sich nicht nur mit den Stressfaktoren zu beschäftigen, sondern auch individuell am Menschen zu schauen, wo man ansetzen muss, um den gesunden Umgang mit Stress zu erlernen.“

Die Vorstellungsrunde ergab, dass von 33 Jahren Betriebszugehörigkeit bis zu einem Jahr alles vertreten ist. Die überörtliche Gemeinschaftspraxis ist schon sehr gut organisiert, Aufgaben können rollierend übernommen werden, dennoch bestehen gewisse Schwerpunkte.

Bevor sich die Teilnehmerinnen jedoch zu den Stressfaktoren bei der Arbeit äußern konnten, wurde zunächst die Frage gestellt, was Freude an der Arbeit macht und ganz schnell wurde klar: Alle Teilnehmerinnen lieben ihren Job und sind überzeugt von ihrer Profession. Sie wollen helfen und für die Menschen da sein, die in die Praxis kommen.

Erst danach wurde sich dem Thema Stress gewidmet und es kristallisierte sich heraus, dass es gar nicht so sehr um die „schwierigen“ Patienten geht, sondern um andere Faktoren, die den Stress auslösen.

Da ist zum einen das permanente Telefonklingeln und die vorwurfsvollen Sätze der Patienten, wie „Hören Sie das Telefon denn gar nicht?“ Oder: “Ich rufe jetzt schon seit Stunden an“ und zum anderen die draußen wartenden Patienten. Pandemiebedingt werden die Patienten einzeln eingelassen, aber zeitweilig kann man nicht sofort aufspringen, alles stehen und liegen lassen und die Tür öffnen. Also kommt ständig die Frage: “Haben Sie mich denn nicht gehört?“ und es wird ein zweites, drittes, viertes Mal geklingelt. Das ist Druck der stetig aufgebaut wird und die Mitarbeiterinnen glauben, sich ständig in der Situation und den Patienten gegenüber rechtfertigen zu müssen, warum es jetzt etwas länger gedauert hat.

Um die Ursachen des Stresses zu ergründen, geht es in erster Linie um die eigene „Wahr“-nehmung dazu. Die Teilnehmerinnen des Workshops wurden angehalten sich zu fragen: Was für eine Erwartungshaltung habe ich eigentlich – an mich, an mein Umfeld? Daraus können dann eigene Strategien im Umgang entwickelt werden.

Nach 2 Stunden war der Workshop zu Ende und alle hätten gerne noch weitergemacht. „Ich freue mich, dass der Workshop so gut angenommen wurde“, so Bannick. „Nur wer sich damit offensiv auseinandersetzt, wird nachhaltig daran arbeiten können!“

Janine Bannick hat es durch ihre sympathische Art schnell geschafft, die Kursteilnehmerinnen abzuholen und so konnte eine konstruktive und entspannte Arbeitsatmosphäre geschaffen werden. Hochschwanger führte sie mit Humor und Einfühlungsvermögen durch den Workshop.

In der Rückbetrachtung möchten die Teilnehmerinnen gerne noch tiefer in das Thema einsteigen. Das Telefon und die Türklingel können nicht abgestellt werden, aber man kann sich immer wieder bewusst machen: Ich kann nur meine Möglichkeiten einbringen und muss meine Erwartungen an mich selbst der Realität anpassen.

Alles in allem ziehen die Teilnehmerinnen das positive Fazit: „Wir möchten gerne weitermachen!“ .

Für Interessenten gibt es auch in Zukunft weitere Angebote zum Thema: https://aegnord.de/veranstaltungen/thema/stressmanagement/

Im Rahmen der Kooperation zwischen Janine Bannick und der äg Nord erinnern wir hier noch einmal an das Angebot zu Arbeitsschutz und -sicherheit: https://aegnord.de/veranstaltungen/thema/arbeitssicherheit/ . Auch hier kann die Praxis die Pflicht zum Vorteil nutzen und Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit verbessern.