Im Rahmen einer virtuellen Veranstaltungsreihe informiert die gematik GmbH am Mittwoch, dem 28. Juli 2021 von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr über erste Erfahrungsberichte zur Arbeit im Praxisalltag mit der ePA (elektronischen Patientenakte).

Die ePA vernetzt Versicherte mit Ärzt*innen, Apotheken und Krankenhäusern. Was bisher analog oder in Papierform dokumentiert wurde, kann durch die ePA digitalisiert und vereinfacht werden. Statt einer dicken Akte oder einzelnen Befunden verschiedener Praxen haben der/die behandelnde Arzt/Ärztin und Patient*Innen alle relevanten Dokumente auf einen Blick sicher verfügbar. Zeit, die ansonsten für die Informationsbeschaffung anfällt, kann besser für eine konkrete Behandlung genutzt werden. Außerdem werden dadurch Doppeluntersuchungen vermieden, was zu einer geringeren Belastung der Patient*Innen führt.

Dass dies keine Zukunftsmusik mehr ist, belegen die Erfahrungen aus der Testphase der ePA, über die wir im Rahmen dieser Veranstaltung berichten möchten. Die flächendeckende Vernetzung der technischen Komponenten schreitet immer weiter voran: Die ePA geht in den bundesweiten Praxisalltag.

Sie sind herzlich eingeladen, um Ihnen erste Erfahrungsberichte und Anwendungsfälle aus dem Praxisalltag näher zu bringen und offene Fragen zu beantworten.

Alle Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie hier:
https://www.gematik.de/veranstaltungen/details/gematik-digital-die-elektronische-patientenakte-erste-erfahrungsberichte/