5 FortbildungspunkteDas Leben hält uns leider nicht immer nur positive Dinge bereit. Auch mit negativen Situationen müssen wir umgehen. Das Überbringen von schlechten Nachrichten stellt für viele Menschen dabei oft eine Herausforderung dar – besonders im medizinischen Bereich kann dies zu einem Problem führen.

Müssen den Patienten negative Diagnosen überbracht werden, ziehen diese meist lebensverändernde Umstände nach sich. Auf eine solche Situation fühlen sich viele im medizinischen Berufsalltag nicht entsprechend vorbereitet. Dabei gehört „Breaking Bad News“, das Überbringen von schlechten Nachrichten, zu einer Kernkompetenz, die beherrscht werden sollte. Doch wie führt man solche Gespräche am besten?

Tipps zum Überbringen schlechter Nachrichten und noch viel mehr

Zu diesem Thema hat die Ärztegenossenschaft zusammen mit Diplompsychologin Dr. Diana Loffing eine Fortbildung für niedergelassene Ärzt*innen und Psychotherapeut*innen konzipiert. Unter dem Titel „Wie sage ich es meinen Patient*innen – professionelle Übermittlung von schlechten Nachrichten“ werden Themen wie benötigte Kompetenzen und Softskills, Methoden der Gesprächsführung und Tipps zur Reduzierung der Belastung behandelt.

Am Freitag, den 10.09.2021 findet diese Fortbildung in den Räumen der Ärztegenossenschaft, in Bad Segeberg, statt. Interessierte Ärzt*innen und Psychotherapeut*innen online können sich hier über unsere Homepage anmelden.

Wir freuen uns auf Sie!

Für Rückfragen steht Ihnen Kolja Willems gerne zur Verfügung:

Tel: 04551 – 99 99 10
Fax: 04551 – 99 99 19
Mobil: 0176 – 42288525
E-Mail: kolja.willems@aegnord.de