Anlässlich des „1. Geburtstages“ der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die am 25. Mai 2018 in Kraft getreten ist, setzen wir in diesem Monat unsere neue Rubrik mit dem Thema „Datenschutz“ fort.

Gerne unterstützen wir Sie in diesem Bereich, der für jede Arztpraxis relevant ist.
Maßgebliche Vorschriften sind auf jeden Fall die DSGVO und das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

In der DSGVO sind z. B. in den Artikeln 12, 13, 14 und 19 die Informationspflichten des Verantwortlichen, d. h. der Praxisinhaberin/des Praxisinhabers, geregelt (wichtig für die Patienteninformation Datenschutz und den Aushang).

Gemäß § 38 BDSG hat der Verantwortliche bei mindestens 10 Personen, die ständig, d. h. nicht nur gelegentlich, mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind, einen Datenschutzbeauftragten zu benennen.

Neben diesen Hauptrechtsquellen gibt es im Strafrecht (§ 203 Strafgesetzbuch: Verletzung von Privatgeheimnissen), aber auch im ärztlichen Berufsrecht (z. B. § 9 Berufsordnung der Ärztekammer Schleswig-Holstein: Schweigepflicht), im Zivilrecht (§§ 630aff BGB: Behandlungsvertrag) und im Sozialrecht (§ 35 SGB I: Sozialgeheimnis) einschlägige Normen.

Ihre Ansprechpartner:

  • Sie wünschen sich weitere Informationen zum obigen Thema? Dann schauen Sie auf die Internetseite Ihrer Datenschutzaufsichtsbehörde (Schleswig-Holstein: www.datenschutzzentrum.de, Hamburg: www.datenschutz-hamburg.de, Mecklenburg-Vorpommern: www.datenschutz-mv.de) bzw. kontaktieren Sie unsere Juristin Frau Oldenburg, Kontaktdaten: Telefon 04551-9999-182, E-Mail: datenschutz@aegnord.de
  • Sie interessieren sich für unser Informationspaket Datenschutz (enthält eine Checkliste, viele Mustervorlagen und wichtige Hinweise), möchten in Ihrer Praxis eine datenschutzbezogene Ist-Analyse sowie eine Schulung Ihrer Beschäftigten durchführen lassen und/oder suchen eine externe Person als Datenschutzbeauftragte? Melden Sie sich gerne ebenfalls bei unserer Juristin Frau Oldenburg.
  • Sie möchten eine Ihrer Mitarbeiterinnen bzw. einen Ihrer Mitarbeiter als interne/n Datenschutzbeauftragte/n schulen lassen? Dann wenden Sie sich einfach an Frau Brunke von der Ärztekammer Schleswig-Holstein, Kontaktdaten: Telefon 04551-803-706, E-Mail: rabea.brunke@aeksh.de, oder schauen Sie im Fortbildungsprogramm der Datenschutzaufsichtsbehörde des Landes Schleswig-Holstein nach (s.o.).