Hebammen, Frauenärztinnen und Frauenärzte in Schleswig-Holstein haben die Möglichkeit, sich digital zu vernetzen und werdenden Müttern eine noch bessere Unterstützung während der Schwangerschaft anbieten zu können.

Das über den Innovationsfonds geförderte M@dita-Programm (Fördernummer: 01NVF18026) soll dazu beitragen, die Früh- und Mangelgeburtenrate zu senken und den Anteil der gestillten Kinder zu erhöhen. Die äg Nord unterstützt M@dita dabei als Abrechnungsdienstleister.

M@dita steht für „Mutterschaftsvorsorge@digital im Team von Anfang an“ und ermöglicht einen berufsgruppenübergreifenden, datensicheren Austausch über ein speziell entwickeltes Portal inklusive des digital umgesetzten Mutterpasses. Der Schwangeren steht ein vernetztes Team aus Hebamme und Frauenärztin/ Frauenarzt persönlich zur Seite – über die M@dita-App kann sie zusätzlich auf ihren digitalen Mutterpass, praktische Zusatzfunktionen und viele gesicherte Informationen zugreifen.

Zudem wurde mit M@dita ein regionales Netzwerk erschaffen, das die medizinischen und sozialen Versorgungsstrukturen stärker miteinander verbindet. Den Hebammen und Frauenärztinnen/Frauenärzte werden – nach Durchführung eines ergänzenden Risikoscreenings – für Patientinnen mit einem erhöhten Betreuungsbedarf passende Unterstützungsangebote über das M@dita-Portal angezeigt. Diese können dann direkt mit der werdenden Mutter besprochen und ausgesucht werden. Ein guter Schritt in der Präventionshilfe zur Vermeidung von Früh- und Fehlgeburten. Für den zusätzlichen Betreuungsaufwand der Schwangeren werden Frauenärztinnen/Frauenärzte und Hebammen durch den Versorgungsvertrag nach § 140a SGB V automatisiert vergütet.

Die Vorteile für Schwangere liegen in der punktgenauen und digitalen Rundumversorgung und Betreuung. Ihnen steht über M@dita ein breites Netzwerk mit wohnungsnahen sowie digitalen Unterstützungs- und Beratungsangeboten zur Verfügung – ebenso wie eine auf sie abgestimmte Stillberatung vor der Geburt.

Teilnehmen können Versicherte der AOK NORDWEST und der Techniker Krankenkasse in Schleswig-Holstein. Als erfahrener regionaler und überregionaler Abrechnungsdienstleister von Selektivverträgen, der sehr eng mit dem Landesverband der Gynäkologen zusammenarbeitet, wickelt die äg Nord die Honorare der beteiligten Hebammen und Frauenärztinnen und Frauenärzte gegenüber den Krankenkassen ab.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Website: www.madita.online
E-Mail: info@madita.online

Ihre Ansprechpartnerin bei der Ärztegenossenschaft Nord eG:

Nicole Schütz
Netz- & Projektmanagement
E-Mail: nicole.schuetz@aegnord.de