Startseite 9 Info 9 LFB ehrt beste Auszubildende

LFB ehrt beste Auszubildende

02.09.2022 | Info

Der Landesverband der Freien Berufe ehrt gemeinsam mit Staatssekretärin Julia Carstens, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus jahrgangsbeste Auszubildende

Kiel, 2. September 2022 – Lars-Michael Lanbin, Präsident des Landesverband der Freien Berufe in Schleswig-Holstein e. V. (LFB), freut sich, dass er heute 47 besonders qualifizierte Auszubildende im Maritim Hotel Kiel begrüßen kann. Bei der diesjährigen Ehrung zeichnet er die jahrgangsbesten Auszubildenden in den Freien Berufen gerne mit einem Präsent aus.

„Sie sind die Jahrgangsbesten“, beglückwünscht LFB-Präsident Lars-Michael Lanbin die Auszubildenden. „Ihre hervorragenden Leistungen zeigen, wie hoch die Qualität der betrieblichen Ausbildung in unseren Freien Berufen ist. Freiberufler nehmen ihre Verantwortung ernst, den dringend nötigen Fachkräftenachwuchs qualifiziert auszubilden und sind in großem Maße dem Gemeinwohl verpflichtet. Dies grenzt sie von Gewerbetreibenden ab und kennzeichnet ihre besondere Stellung in der Gesellschaft. Sie haben sich entschlossen, ein Teil davon zu sein und das war eine gute Entscheidung.“

Das Grußwort der Landesregierung überbrachte die neue Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus, Julia Carstens. Sie zeigte sich besonders erfreut, dass unter den 47 Jahrgangsbesten 42 Frauen sind: „Das ist eine Frauenquote von fast 90 Prozent, die hoffentlich vielen anderen Frauen Mut macht, nicht nur eine Ausbildung anzugehen, sondern vielleicht eines Tages selbst den Sprung in die Selbständigkeit zu wagen“, so Carstens.

Zugleich erinnerte die Staatssekretärin daran, dass eine duale Ausbildung ein gutes Rüstzeug für den Start ins Berufsleben sei. „Um dieses System beneidet uns die ganze Welt, denn am Ende sind – wie hier – Azubis komplett ausgebildete Fachkräfte, die nicht nur über theoretische Kenntnisse, sondern auch über praktischen Fähigkeiten verfügen“, so Carstens.

Auch Markus Biercher, neuer Chef der Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit, beglückwünschte die Ausbildungsbesten zu ihren herausragenden Leistungen und betonte: „Bemerkenswert ist für mich, dass sich erneut in Schleswig-Holstein unter den aktuellen TOP TEN der bei Frauen beliebtesten Ausbildungsberufe drei aus dem Bereich der freien Berufe befinden.

Diese Bewerberinnen wissen genauso wie Sie, dass sie durch einen erfolgreichen Ausbildungsabschluss zu begehrten Fachkräften werden, die sich um ihre berufliche Zukunft keine Sorgen machen müssen und bestens gegen Arbeitslosigkeit geschützt sind.“

An die Ausbildungsbetriebe gewandt, unterstrich Biercher: „Als ehemaligem Geschäftsführer Internationales der Bundesagentur für Arbeit, dem die soziale und berufliche Integration von Menschen mit Migrationshintergrund am Herzen liegt, möchte ich noch etwas besonders hervorheben. Die freien Berufe haben mit 18,3 Prozent bundesweit den höchsten Ausländeranteil unter allen Ausbildungsbereichen. Sie übernehmen damit eine zentrale Vorreiterrolle, die angesichts des Themas ‘Fachkräftesicherung und demografischer Wandel’ nicht hoch genug eingeschätzt werden kann.“

Die Auszeichnung der Jahrgangsbesten verband Lanbin mit einem Dank an die ausbildenden Praxen, Kanzleien und Büros, an die Berufsschullehrerinnen und -lehrer ebenso wie an die ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfer. Herausragende Leistungen in den Prüfungen seien ohne erstklassige Ausbildungsqualität in Betrieb und Berufsschulen nicht möglich. In den letzten Jahren habe Corona diese ohnehin herausfordernde Aufgabe noch erschwert. Lanbin schloss die Veranstaltung mit den Worten: „Wir wissen: Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen. Liebe ehemalige Azubis, die Zukunft gehört Ihnen. Ergreifen Sie Ihre Chancen!“

Der LFB Landesverband der Freien Berufe in Schleswig-Holstein ist die Spitzenorganisation der freiberuflichen Kammern und Verbände. In Schleswig-Holstein gibt es 52.000 selbstständige Freiberufler. Diese beschäftigen rund 109.000 Mitarbeiter – darunter ca. 6.800 Auszubildende – und erwirtschaften rund 10 Prozent des Bruttoinlandsproduktes.

Quelle: Pressemitteilung des Landesverbandes der Freien Berufe in Schleswig-Holstein e.V., Kiel, 2. September 2022

Foto: Foto Renard, Moritz Wellmann
Am 1. September ehrte der Landesverband der Freien Berufe in Schleswig-Holstein e. V. gemeinsam mit Staatssekretärin Julia Carstens und Markus Biercher (Vorsitzender GF Regionaldirektion Nord der BA) die jahrgangsbesten Auszubildenden in den Freien Berufen.