Startseite 9 Regionale Versorgung 9 Konzeptstudie: Hausärztliche Versorgung in der Gemeinde Tellingstedt noch für 10 Jahre gesichert

Konzeptstudie: Hausärztliche Versorgung in der Gemeinde Tellingstedt noch für 10 Jahre gesichert

15.05.2024 | Regionale Versorgung

Mit Beschlussfassung vom 23. Oktober 2023 hat die Gemeinde Tellingstedt der Ärztegenossenschaft Nord eG (äg Nord) den Auftrag erteilt, die Sicherheit der hausärztlichen Versorgung in ihrer Region zu überprüfen.

Im Rahmen einer Konzeptstudie wurde in Folge mit den beiden Ärzten in der Gemeinde, dem Apotheker am Ort, einem Privatinvestor und einem Arzt aus einer Nachbargemeinde gesprochen sowie die aktuellen Daten der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein (KVSH) recherchiert.

Ziel der Konzeptstudie war einerseits eine übersichtliche und verständliche Abbildung der Datenlage der KVSH und andererseits die Vermittlung von Handlungsoptionen für den Zeitpunkt, zu dem sich einer der beiden Ärzte vor Ort zur Ruhe setzen oder sich strukturell verändern würde.

Imke Kraatz und Ingo Krack, beide Mitarbeitende in unserem Ressort Regionale Versorgung, waren am 7. Mai 2024 in Tellingstedt, um die Ergebnisse der Konzeptstudie zur hausärztlichen Versorgung vorzustellen.

Versorgung noch sicher, aber perspektivisch ausbaufähig

Die Studienergebnisse zeigen, dass die Gemeinde zum jetzigen Zeitpunkt noch keinen dringenden Handlungsbedarf hat, da die ortsansässige Ärzteschaft in ihrer Eigenschaft als selbstständige Unternehmer noch einen längeren Zeitraum in der Gemeinde tätig sein wird und zudem derzeit auch kein Interesse an Veränderungen hat. Das bewerten wir als positiv.

Gleichzeitig ist die hausärztliche Versorgung allerdings perspektivisch (in 10 Jahren) auf Nachwuchsmediziner angewiesen.

Zur vorausschauenden Abdeckung der kommenden Versorgungslücke wäre es von Vorteil, wenn die in der Gemeinde Tellingstedt tätigen Ärzte eine umfassende Weiterbildungsbefugnis für sich erlangen würden, um den ärztlichen Nachwuchs selber ausbilden zu können. Bislang erfolgt das nur in Form eines Angebotes zur Famulatur.

Die Gemeindevertretersitzung, auf der die Ergebnisse der Konzeptstudie präsentiert wurden, fand im Café Snövit statt. Imke Kraatz, Projektmanagerin Regionale Versorgung bei der äg Nord: “Die Gemeindevertretersitzung fand im Café Snövit statt, der charmantesten Umgebung, in der ich bisher präsentieren durfte.”

Foto: © Café Snövit

Loading...