Vorstandsmitglied Dr. Klaus Bittmann spricht darüber, dass aktuell nun die ersten Honorarkürzungen bei den Ärzten eingegangen sind, die nicht an die Telematik-Infrastruktur angeschlossen werden wollen. Dieses Drohpotential wird mit weiteren Honorarkürzungen fortgesetzt werden. Bei all den technischen Fragen um Telematik Infrastruktur (TI) und den Anschluss der Konnektoren, geht es aber vornehmlich um die persönlichen Patientendaten, die über diese Infrastruktur transportiert werden. Ein Problem ist hierbei schon jetzt, dass MP-Klassifizierungen mit aufgenommen werden können und auch bei Folgedatenerfassung im Rahmen des Digitale-Versorgung-Gesetzes, kein Patient nach seinem Einverständnis gefragt wird, so Bittmann.

Die äg Nord unterstützt Ärzte, die Widerspruch gegen die Honorarkürzung einlegen wollen. Juristische Unterstützung darf die Genossenschaft nicht leisten, Unterstützung bei der Formulierung des Widerspruchs aber schon. Dabei geht es um Verstöße gegen den Datenschutz, um Verstöße gegen das Recht des einzelnen Patienten und um die grundsätzliche Missachtung wesentlicher datenschutzrechtlicher Vorschriften.

YouTube-Channel der ÄG Nord