Am 01.04.2020 war es soweit: Nach 1 ½ Jahren Projektarbeit haben sich die Türen des MVZ Erfde das erste Mal geöffnet. Drei Allgemeinmediziner und zehn Medizinische Fachangestellte kümmern sich von nun an unter dem Dach des MVZ Erfde um die Patientinnen und Patienten der Region Stapelholm.

Anfang 2019 begann die Ärztegenossenschaft Nord mit dem Projekt zur Sicherung der hausärztlichen Versorgung in dieser Region. Gemeinsam mit dem Kommunalberater Harald Stender und den vor Ort niedergelassenen Ärzten führte die Ärztegenossenschaft viele Gespräche mit dem Ergebnis, dass angesichts des Mangels an potenziellen Nachfolgern, ein kommunales MVZ die ambulante Versorgung sichern könnte. Auch die Gemeinde Erfde versteht dieses Projekt als Aufgabe der ihr aufgetragenen Daseinsvorsorge, sodass in kürzester Zeit ein kommunales MVZ geplant und gegründet wurde. Die MVZ Erfde gGmbH ist neben drei kommunalen Eigeneinrichtungen (Büsum, Lunden, Helgoland) und den MVZs auf Pellworm und in Silberstedt nun das dritte kommunale MVZ in Schleswig-Holstein in welchem die Ärztegenossenschaft Nord eG die Geschäftsführung inne hat.

„Das MVZ trägt als größter und einziger medizinischer Versorger in der Region eine große Verantwortung gegenüber den Patienten – hier möchten wir den Stapelholmern in modernen Räumlichkeiten und mit einem kollegialen Team auch auf lange Sicht die bestmögliche Medizin anbieten“, so Jan Döring, Geschäftsführer der MVZ Erfde gGmbH. „Durch den Erhalt von zwei Standorten in den Nachbargemeinden Erfde und Stapel möchten wir auch immobilen Patienten der Arzt vor Ort erhalten.“, so Döring weiter. Ziel ist es, attraktive Rahmenbedingungen für Ärztinnen und Ärzte zu schaffen, die nach einem Anstellungsverhältnis suchen – so soll nach dem Büsumer Modell langfristig die Patientenversorgung gesichert werden.

Projekt Gesundheitszentrum

Zurzeit befindet sich das MVZ in einem modernisierten und umgebauten Schlecker-Markt – der so heute nicht mehr zu erkennen ist. Doch dies ist nicht die letzte Station für das Ärztezentrum: In circa zwei Jahren soll der Umzug in ein interdisziplinäres Gesundheitszentrum stattfinden, welches die Gemeinde Erfde erbaut. Die ersten Interessenten für die Räume haben sich bereits gemeldet. Für die Raumplanung wird es eigens ein Architektenauswahlverfahren geben – eine Apotheke wird noch für das Gesundheitszentrum durch die Gemeinde Erfde gesucht.

Bei Interesse an der Arbeit im MVZ Erfde freuen wir uns, von Ihnen zu hören.

 

v.l.n.r. Volker Dolenga, Dr. Holger Hamann und Uwe Braatz

v.l.n.r. Volker Dolenga, Dr. Holger Hamann und Uwe Braatz