Datenschutz in der Arztpraxis

Die Übergangszeit der europäischen Datenschutzgrundverordnung ist zum 25.05.2018 ausgelaufen . Dies betrifft alle Arztpraxen. Viele haben sich bereits auf den Weg gemacht, die Anforderungen der DS-GVO umzusetzen. So wurden bei der Ärztegenossenschaft bereits über 160 Informationspakete mit Musterformularen bestellt und mehrere Praxen nutzen unseren Service des externen Datenschutzbeauftragten.

Das Datum hat sämtliche Behörden, Unternehmen und Praxen überrascht, obwohl es seit zwei Jahren feststeht. Deshalb hat die Ärztegenossenschaft die Kompetenz aufgebaut, ihre Mitglieder zu beraten und zu unterstützen. Dieses Know-How hat nun auch das Gesundheitsnetz Elmshorn in Anspruch genommen.

Herr Malte Schunke, Datenschutzbeauftragter der Genossenschaft, wurde am 18.06.2018 zur Jahreshauptversammlung des Netzes eingeladen, um dort über die Grundlagen der europäischen Datenschutzgrundverordnung zu referieren. Trotz des grassierenden Fußballfiebers zur WM erschienen zahlreiche Mitglieder, um sich des wichtigen Themas anzunehmen. Nach 45 Minuten Vortrag wurden Fragen diskutiert, u.a. ob man Patienten im Wartezimmer noch mit ihrem Namen aufrufen dürfe oder ob man die Patienteninformation in verschiedenen Sprachen zur Verfügung stellen müsse.

Das Fazit vom Moderator, Herrn Kehrhahn, lautete: „Das war der erfrischendste und pragmatischste Vortrag, den ich bisher zu diesem Thema gehört habe.“

Zum Thema Datenschutz hat die Ärztegenossenschaft Nord eine ganze Reihe an Angeboten, um Praxen kostengünstig zu entlasten. Sprechen Sie uns gerne an, unter:

04551 9999 286 oder
datenschutz@aegnord.de