Ausgezeichnete Patientenversorgung in Schleswig-Holstein

Kiel (30.06.2021). Einmal Gold, zweimal Silber – für eine ausgezeichnete vernetzte Patientenversorgung erhielten jetzt erstmals in Kiel drei Arztnetze aus Schleswig-Holstein von der AOK NORDWEST das QuATRo-Qualitätssiegel. QuATRo steht für „Qualität in Arztnetzen – Transparenz mit Routinedaten“, ein bundesweites AOK-Projekt zur objektiven Messung von Versorgungsqualität.

Wegen ihrer exzellenten Ergebnisse erhielt das Ärztenetz Eutin-Malente das „Prädikat Gold“, die Praxisnetze Kiel und Herzogtum Lauenburg wurden für ihr überdurchschnittliches Abschneiden mit dem „Prädikat Silber“ ausgezeichnet.

„Die Ergebnisse zeigen, dass sich die Mitglieder der ausgezeichneten Arztnetze ganz besonders für eine höhere Qualität in der ambulanten medizinischen Versorgung engagieren”, sagt AOK-Landesdirektorin Iris Kröner. Sie dankte den Arztnetzen an dieser Stelle auch für die partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Basis für die Bewertungen bilden die bundesweiten Vergleichsdaten zur medizinischen Versorgung der rund 27 Millionen AOK-Versicherten. Grundlage der Auswertung sind über 60 Qualitätsindikatoren, die eine Messung und einen Vergleich der Versorgungsqualität anhand bestimmter, von Experten ausgewählten Kriterien ermöglichen. So wird unter anderem ausgewertet, welcher Anteil der behandelten Patienten die angezeigten Arzneimittel erhält – zum Beispiel ACE-Hemmer/AT1-Blocker bei Patienten mit einer Herzinsuffizienz. Gemessen wurden auch die Grippeschutz-Impfraten unter Versicherten ab 60 Jahren, die Verhinderung von Krankenhaus-Einweisungen bei Patienten mit Koronarer Herzkrankheit, die Kontrolle der Nierenfunktion bei Diabetikern oder Aspekte der Patientensicherheit, wie die Verordnung von potentiell inadäquaten Medikamenten im höheren Lebensalter.

„Ziel des QuATRo-Projektes ist es, mehr Transparenz für die teilnehmenden Ärztinnen und Ärzte zu schaffen und auf Basis der Ergebnisse ins Gespräch zu kommen, um die medizinische Versorgung der Patienten zu verbessern“, betont Kröner. Dabei setze man auf eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Arztnetzen. Sie erhalten im Rahmen des Projektes individuelle Feedback-Berichte mit ihren Ergebnissen, die sie für ihre Qualitätsarbeit nutzen können.

Dr. Thomas Schang, Vorsitzender des Ärztenetzes Eutin-Malente (ÄNEM) und Bundesvorsitzender der Arzt- und Praxisnetze (Agentur deutscher Arztnetze e.V.), freute sich über die QuATRo-Auszeichnung in Gold: „Eine stetige Verbesserung der ambulanten Versorgung durch Koordination und Kooperation ist ein Hauptziel der Ärztenetze. Das Indikatorensystem QuATRo der AOK bietet uns ein exzellentes Werkzeug für das Management ambulanter Versorgungsqualität im Netz.“

„Wir freuen uns, dass mit dieser Zertifizierung und Anerkennung einige Aspekte unser Arbeit der letzten Jahre in Zahlen zurückgespiegelt und bestätigt werden“, sagte Lars Prinzhorn, Geschäftsführer des Praxisnetzes Kiel, über die QuATRo-Auszeichnung in Silber. „Wir hoffen mit diesen Daten und Fakten über die Netzarbeit in die weitere Diskussion mit unseren Mitgliedern zu kommen, um regionale Besonderheiten gezielt ‚unter die Lupe‘ zu nehmen.“

Und Dr. Ulrich Berghof, der als ärztlicher Beirat des Praxisnetzes Herzogtum Lauenburg die Auszeichnung in Silber entgegennahm, meinte: „Es ist schön zu sehen, dass unsere Netzarbeit Früchte trägt. Die Ergebnisse des QuAT-Ro-Berichts helfen uns dabei, die Qualität der medizinischen Versorgung in unserem Netzwerk gezielt zu verbessern.“

Aktuell beteiligen sich insgesamt 43 Arztnetze in neun Bundesländern am QuATRo-Projekt der AOK, das 2013 gestartet und seitdem ständig gewachsen ist. Mit weiteren Arztnetzen verhandelt die AOK NORDWEST derzeit über einen Beitritt zum QuATRo-Projekt.

Ihr Gesprächspartner:

Jens Kuschel, Pressesprecher
AOK NORDWEST – Die Gesundheitskasse.
Edisonstraße 70, 24145 Kiel
Telefon 0800-2655-505528
E-Mail presse@nw.aok.de