Vorstandsmitglied Dr. Klaus Bittmann spricht über die Auszeichnung der Ärztegenossenschaft Nord eG (äg Nord) als eine von „Deutschlands besten Genossenschaften“ durch das F.A.Z.-Institut (eine Tochter der Frankfurter Allgemeinen Zeitung). Hierbei wurden 1358 Genossenschaften aus unterschiedlichen Bereichen hinsichtlich ihrer Zusammensetzung, der wirtschaftlichen Prosperität und ihres Leistungsspektrums wissenschaftlich untersucht. Die äg Nord ist hierbei deutschlandweit unter den Genossenschaften im Gesundheitsbereich auf dem erfreulichen dritten Platz gelandet. Dies ist insofern erfreulich, da das genossenschaftliche Denken einen besonderen Wert hat und es sehr positiv ist wenn dies belobigt wird, so Bittmann. Es ist eine Bestätigung, nicht nur dass die Genossenschaftsidee als solche eine immer höhere Anerkennung in der Gesellschaft findet, sie ist in vielen Bereichen der Bürgerverantwortung und gesellschaftlichen Verpflichtungen beispiellos und für das Gemeinwohl eine ideale Lösung. Insbesondere bei Diskussionen im Bezug auf medizinische Versorgungszentren entstehen Aversionen, wenn wir wissen das Konzerne und internationale Kapitalgeber „Versorgungsketten“ aufbauen, um aus diesen horrende Renditen als Gewinne herauszuschlagen.

YouTube-Channel der ÄG Nord