Im Oktober setzte sich die äg Nord im Ausschreibeverfahren um das Management der kommunalen Eigeneinrichtung auf Helgoland durch. „Wir haben an einem EU-weiten Ausschreibeverfahren teilgenommen und konnten uns erneut gegen Mitbewerber durchsetzen. Unsere Erfahrungen in vier kommunalen Zentren und der ganzheitliche Ansatz in Bezug auf die Geschäftsführung schien am Ende ausschlaggebend für unseren Erfolg.“, sagt Laura Löffler Ressortleiterin Regionale Versorgung.

Mit der kommunalen Eigeneinrichtung Helgoland übernimmt die äg Nord die Geschäftsführung für ein fünftes Ärztezentrum – bereits betreut werden die Zentren in Büsum, Lunden, Silberstedt und auf Pellworm. Auf Helgoland sollen langfristig drei hausärztliche Kassenarztsitze gehalten und durch Medizinier besetzt werden. Anfang 2020 wird die Einrichtung als gemeinnützige GmbH gegründet und die Ärzte gehen in ein Angestelltenverhältnis über – für die niedergelassen Ärzte selbst entsteht so ein flexibler Übergang in den Ruhestand. Geplant ist des Weiteren eine enge Kooperation zwischen allen Gesundheitsdienstleistern auf der Hochseeinsel.

Sollte das beschriebene Modell Ihr Interesse geweckt haben und Sie möchten in der Niederlassung als angestellte/r Ärztin/Arzt auf Helgoland arbeiten, dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme unter 04551/9999 189 (Imke Kraatz) oder per Mail unter imke.kraatz@aegnord.de.